JTL hat soeben die erste große Neuheit der JTL-Connect 2018 bekanntgegeben. Vor Ort in Düsseldorf wird die neueste Version des JTL-Shops, der JTL-Shop 5 vorgestellt. Es wird eine Demoversion zum Testen geben, Vorträge samt Vorschau der neuen Features, Gespräche mit Shop-Entwicklern und die Vorstellung des neuen Onpage-Composers. Bekanntermaßen hält JTL in Updates nicht nur Fixes, sondern stets auch spannende Neuerungen parat. In engem Austausch mit der Community, Kunden und Nutzern sind die Shop-Entwickler bestrebt, die Software-Lösung stets weiter zu verbessern. Sorgen und Probleme bleiben nicht ungehört und bisherige Updates haben immer unter Beweis gestellt, wie viel Potenzial im JTL-Shop steckt. Der JTL-Shop gilt nicht zu Unrecht für viele Onlinehändler als das Shopsystem auf dem Markt. JTL setzt den Fokus nicht auf eine Stand-alone-Lösung, sondern bietet mit Ergänzungen wie der JTL-Wawi oder dem JTL-Connector ein ganzes Zusammenspiel an Möglichkeiten an, um den Onlinehandel noch einfacher zu gestalten. Ein funktionales und attraktives Shopsystem legt dabei aber die Basis für den Erfolg jedes Onlineshops. Wir haben uns das neue Update JTL-Shop 5 deshalb einmal ganz genau angeschaut und alle Änderungen unter die Lupe genommen. Schauen Sie jetzt, ob sich der Umstieg auf den neuen Shop auch für Ihr Unternehmen lohnt.

Die letzte große Neuerung – das war JTL-Shop 4.05

Das letzte große JTL-Shop-Update brachte einige nennenswerte Veränderungen mit sich, die bereits eine Tendenz zeigten, wohin sich der Shop auch in Zukunft entwickeln sollte. Der große Fokus bei JTL-Shop 4.05 lag so auf Themen wie Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit. Es wurde eine 2-Faktor Authentifizierung ergänzt, eine Historienfunktion kam hinzu und Händlern war es nun möglich, kundenindividuelle Preise zu vergeben. Aber hat sich dies auch als Richtung für das große Update des JTL-Shop 5 zum Ausdruck gebracht?

Große Veränderungen für JTL-Shop 5.0.0

Wie immer bei großen Updates, bringt auch JTL-Shop 5 viele, zum Teil lange erwartete Neuerungen mit sich. Das neue Shopsystem wird über eine Umstellung auf Semantic Versioning verfügen. Was die Software-Kompatibilität betrifft, so wird die Verwendung mit PHP 7.1+ dringend empfohlen. Der JTL-Shop 5 kann mit allen Wawi-Versionen ab der JTL-Wawi 1.0 genutzt werden. Weiterhin werden die Versionen MySQL 5.5+ beziehungsweise 5.6 für die Volltextsuche sowie MariaDB 10.0+ empfohlen. Der neue JTL-Shop 5.0 kommt mit einer komplett neuen Backup-Strategie daher. Davon profitieren vor allem Onlinehändler, da eigene sowie Kundendaten in Zukunft noch besser gesichert werden. Auch allgemein ist der JTL-Shop 5 die bisher sicherste Version des JTL-Shops und zeigt damit, dass erste Entwicklungen der letzten Updates wieder etwas weiter gedacht wurden.

  • Semantic Versioning
  • PHP 7.1+
  • JTL-Wawi 1.0+
  • MySQL 5.5+ oder 5.6 für die Volltextsuche
  • MariaDB 10.0+
  • Neue Backup-Strategie
  • JTL-Shop 5 jetzt noch sicherer

Die Highlights vom JTL-Shop 5

Wichtige Updates bringen immer auch viele Neuerungen mit sich. Für JTL bedeutet das vor allem eine ganze Reihe spannender Highlights, die das Arbeiten mit dem JTL-Shop in Zukunft noch angenehmer und effizienter gestalten werden. Zu benennen ist da auf jeden Fall die neue Hook-Schnittstelle, die das bisher genutzte ReCaptcha-Verfahren ersetzen wird. Das vereinfachte Fallback Captcha sichert das Shopsystem noch konsequenter vor missbräuchlicher Nutzung und schützt dabei aktiv Ihren Shop. Auf Nutzerwunsch wurden dann auch mehrere Empfänger für E-Mail-Vorlagen ergänzt. JTL-Shop 5 erlaubt die Revision von Boxen und verfügt über eine neue Login-Schnittstelle. Eine besonders für Plugin-Entwickler relevante Neuerung ist der überarbeitete Event-Dispatcher.

  • Neue Hooks ersetzen das ReCaptcha-Verfahren durch Hook-Schnittstelle
  • Nun mehrere Empfänger für E-Mail-Vorlagen möglich
  • Revision für Boxen möglich
  • Login-Schnittstelle
  • Überarbeiteter EventDispatcher

Highlights im EVO-Template

Der JTL-Shop bot Händlern bisher mit dem EVO-Template bereits ein ausdrucksstarkes Design für den eigenen Onlineshop. Mit zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten musste der JTL-Shop lange nicht aussehen wie jeder andere auch. Höchste Gestaltungsfreiheit beim Shop-Design gehörte schon immer zu den obersten Prioritäten von JTL. Das responsive JTL EVO-Template erhält mit dem neuen Update JTL-Shop 5 auch einige Veränderungen. So sind jetzt neue Blöcke für das Layout verfügbar. Das Plugin LazyLoad für das Verzögern der Ladezeiten von Bildern zur Verbesserung des Traffic wurde grundlegend verbessert. Die vorhandenen Icon-Schriften wurden generalüberholt und optimiert. Der bisher genutzte HTML Base-Tag wurde komplett durch absolute URLs ersetzt und wird in Zukunft nicht mehr genutzt. Es wurde ein generisches Filter-Template ergänzt. Nicht zuletzt findet sich im EVO-Template des JTL-Shops 5 nun auch eine konfigurierbare Anzeige für Preis-Ranges in Listen.

Die Neuerungen im Überblick

  • Neue Blöcke
  • LazyLoad verbessert
  • Optimierte Icon-Schriften
  • Base-Tag wird durch absolute URLs ersetzt
  • Generische Filter-Templates
  • Konfigurierbare Anzeige von Preis-Ranges in Listen

Weitere große Neuerungen von JTL-Shop 5

UTF-8

UTF-8 ist eine Form der Unicode-Kodierung, die als eine der Standard-Zeichenkodierungen im Netz genutzt wird und sich vor allem für westliche Sprachen eignet. JTL-Shop 5 wurde nun vollständig auf UTF-8 umgestellt, sowohl im Frontend als auch im Backend. Die bestehenden Datenbanken werden automatisch konvertiert. Gleichzeitig findet eine Umstellung von MyISAM auf InnoDB statt. Für die Konvertierung von Plugin-Tabellen kann der Helper genutzt werden.

  • UTF-8 im Front- und Backend
  • Automatische Datenbank-Konvertierung
  • Wechsel von MyISAM auf InnoDB
  • Helper für die Konvertierung von Plugin-Tabellen

Neuer Installationsassistent

Auch der Installationsassistent vom JTL-Shop hat mit dem neuen Update auf JTL-Shop 5 eine grundlegende Überholung bekommen. Während der Shop-Installation führt der Assistent nun noch einfacher und verständlicher durch den Vorgang, sodass auch ohne viel technisches Know-how eine schnelle und unkomplizierte Installation möglich ist.

OnPage Composer

Eine der spannendsten Neuerungen des JTL-Shop 5 ist der OnPage Composer. Damit wird die individuelle Gestaltung des eigenen Shops noch intuitiver. Das Frontend kann nun über ein Drag&Drop Baukasten System aufgebaut werden. Die Bildauslieferung wurde weiter optimiert. Über die Plugin-Schnittstelle ist der OnPage Composer dann auch in Zukunft nach Bedarf erweiterbar und es lassen sich beliebig Seiten mit eigenen Inhalten befüllen.

  • Drag&Drop Baukasten-System für das Frontend
  • Optimierte Bildauslieferung
  • Erweiterbar über Plugin-Schnittstelle
  • Beliebige Seiten mit Inhalten erweiterbar

Sie haben Fragen zum Update oder wünschen eine individuelle Beratung zu Ihren Möglichkeiten mit den Neuheiten von JTL? Als JTL-Servicepartner können wir Sie nicht nur kompetent beraten, sondern wir unterstützen Sie auf Wunsch auch bei Installation und Umsetzung. Nutzen Sie dafür einfach unser Kontaktformular für eine Anfrage.