Einen kompetenten Hostinganbieter zu finden, ist gar nicht so einfach. Je mehr individuelle Anforderungen hinzukommen, desto schwieriger gestaltet sich die Suche nach einem geeigneten Partner fürs Hosting. Hosting im eCommerce ist unerlässlich. Ein Provider ist sozusagen Ihr Vermieter und bietet Ihnen den Webspace, den Sie für Ihren Onlineshop, eine Datenbank oder den Betrieb von Software benötigen. Ohne passenden Webhoster können Sie nicht verkaufen. Stehen Sie mit Ihrem Web-Business nicht alleine da, wnm® bietet Ihnen ein breites Angebot individueller Hostinglösungen an.

Shophosting für Onlinehändler

Hosting-Bedarf beschränkt sich heutzutage längst nicht mehr nur auf den Onlinehändler. Kein Unternehmer, der etwas auf sich hält, verzichtet auf die eigene Web-Präsenz. Selbst der klassische Einzelhandel verzichtet nur selten auf diese Chance, sich selbst online darzustellen. Der Internet-Konsum der Bevölkerung hat sich in den letzten Jahrzehnten drastisch gewandelt. Wer also nicht mitzieht, verpasst eine wichtige Chance und erhält deshalb vielleicht sogar einen Wettbewerbsnachteil. Die Entscheidung für Webhosting führt zwangsläufig auch zur Frage nach einem passenden Provider. Dieser stellt den Webspace bereit, damit die Webseite auch wirklich online ist und User mit ihren Endgeräten darauf zugreifen können. Es bedarf vieler technischer Voraussetzungen, um sich für ein passendes Modell zu entscheiden. Da viele Onlinehändler eher als Laien durchgehen, wenn es um das Thema Hosting geht, haben wir im Folgenden ein paar Hinweise für Sie zusammengefasst, an denen Sie sich orientieren können.

Wichtig: Webhosting muss zur Website passen

Wenn Sie bereits nach einem Hosting-Provider gesucht haben, sind Sie dabei sicherlich auf zahllose unterschiedliche Angebote gestoßen. Viele Hosting-Agenturen tummeln sich im Netz. Beim Hosting sind individuelle Lösungen keine Seltenheit, denn das jeweilige Modell muss zu 100% zur jeweiligen Webseite passen. Nur so ist gewährleistet, dass anschließend ein einwandfreier Betrieb möglich ist. Eine reine Webpräsenz, auf der Sie beispielsweise die Kontaktdaten sowie Anschrift zu Ihrem Ladengeschäft unterbringen, stellt einen Webhoster kaum vor Herausforderungen. Weder sind hier interaktive Tools von Nöten, noch ist mit einem großen Besucherstrom zu rechnen. Anders ist es hingegen, wenn Sie einen erfolgreichen Onlineshop betreiben möchten. Hierbei müssen unterschiedliche Prozesse Ihres Geschäfts auf der Webseite abgebildet werden, was den grundlegenden Funktionsumfang, aber auch die Komplexität maßgeblich erhöht. Gleichzeitig sind Faktoren wie die Ladezeit erfolgsentscheidend und beeinflussen nicht nur Ihre Position bei Google und Co, sondern auch Ihrer Verkäufe. Indem Sie genau wissen, welche Bedürfnisse Sie haben, wird Ihnen die Wahl eines Hosters deutlich leichter fallen.

Verschiedene Optionen für Webhosting – Welches eignet sich für Shopbetreiber?

Der Markt ist überflutet mit den unterschiedlichsten Hosting-Modellen. Dabei ist aber nicht jedes dafür geeignet, für den Onlinehandel eingesetzt zu werden. Wir möchten Ihnen die gängigsten Varianten trotzdem vorstellen.

Kostenloses Webhosting

Kostenloses Webhosting klingt beim ersten Lesen großartig, bringt jedoch viele gravierende Nachteile mit sich. Anbieter wie WordPress oder Blogger bieten die Option, hier eine Webseite oder vielmehr einen Blog zu betreiben. Ein geringer Speicher sowie keine kostenlose Möglichkeit zur eigenständigen URL sollten hier allerdings jedem ambitionierten Onlinehändler auffallen. Auf eine solche Option zurückzugreifen kann für ein junges Unternehmen sehr schädlich sein. Aber keine Sorge: Auf dem Markt gibt es viele sinnvolle Alternativen. Auch zum kleinen Preis.

Hosting mit Baukastensystem

Beim sogenannten Baukastensystem gestalten Sie Ihre Webseite in Teilen selbst. Sie erhalten praktisch eine fertige Website, die jedoch hinsichtlich einzelner Faktoren selbst individualisiert werden kann. Sie fügen Ihren eigenen Inhalt ein und können versuchen, Ihr Corporate Design hervorzuheben. Die Möglichkeiten mit einem Baukastensystem sind jedoch stark eingeschränkt. Vielfach müssen Sie auf Vorlagen zurückgreifen und Ihre Webseite wird sich am Ende von der Konkurrenz kaum abheben. Eine wirklich annehmbare Lösung für den Onlinehandel findet sich also auch hier nicht.

vServer-Hosting mit Shared Webspace

Der vServer ist die kostengünstige Möglichkeit, um einen kleinen bis mittelgroßen Onlineshop zu betreiben. Da der Umfang der meisten Seiten noch überschaubar ist, wäre ein eigener Server vor allem in Hinblick auf die hohen Kosten nicht sinnvoll. Stattdessen wird hier ein Rootserver sinnvoll aufgeteilt und es entstehen unabhängige, virtuelle Server. Sie teilen sich dabei also theoretisch einen Server mit verschiedenen anderen Kunden, sind allerdings von keinen relevanten Einschränkungen für Ihren Shop betroffen. Achten Sie allerdings darauf, dass das Angebot skalierbar bleibt, damit Sie auch bei Wachstum noch eine gute Hosting-Lösung erhalten.

Webhosting mit eigenem Rootserver

Startups und Einsteiger im Onlinehandel sind anfangs sind mit einem vServer bereits gut bedient. Sehen Sie Potenzial in einem Großprojekt, bei dem Sie jeden Tag mit großem Besucher-Andrang zu rechnen haben, sollten die technischen Voraussetzungen aufgebessert werden. Anstelle eines Shared Webspace ist hier der eigene Server wirklich sinnvoll. Rootserver-Hosting bietet obendrein noch eine erhöhte Sicherheit und idealen Datenschutz, was ein zusätzliches Argument sein kann, sich für den Rootserver zu entscheiden.

Unser Tipp: Natürlich sollten Sie immer für den Erfolgsfall planen, beim Hosting macht es jedoch keinen Sinn, von Anfang an große Hosting-Pakete in Anspruch zu nehmen. Beachten Sie, sich nicht mit Verträgen an lange Server-Laufzeiten zu binden und vergrößern Sie sich in Ihrem eigenen Tempo. Achten Sie lieber darauf, einen Hosting-Anbieter zu finden, der Ihre Bedürfnisse erfüllt und Ihnen die notwendige Unterstützung zuteilwerden lässt.

Auf diese Kriterien sollten Sie bei der Auswahl eines Providers achten

Haben Sie sich erstmal für die Art des Hostings entschieden, die für Ihr eCommerce-Projekt infrage kommt, gilt es im Folgenden, ein Angebot zu finden, dass Ihren Bedürfnissen genau entspricht. Damit Sie abwägen und Angebote vergleichen können, haben wir für Sie viele wichtige Kriterien für das Shophosting zusammengetragen und erläutert.

Domain

Die Domain ist die Basis einer jeden Website. Es ist die Adresse, unter der Sie in Zukunft erreichbar sein werden. Bei den meisten Hosting-Paketen ist eine freie Wunschdomain bereits im Preis enthalten. In anderen Fällen können eine oder mehrere Domains problemlos für einen überschaubaren Betrag dazu gebucht werden. Bei der Domainauswahl sollten Sie die Verfügbarkeit im Hinterkopf behalten. Ihre Wunschdomain sollte noch frei sein, damit Sie sich diese sichern können. Das Thema Keyworddomain spielt heutzutage keine allzu große Rolle mehr, weshalb Sie sich hinsichtlich des Namens eher an Faktoren wie Lesbarkeit und Einprägsamkeit orientieren sollten. Achten Sie außerdem auf die Konkurrenz, damit Sie nicht versehentlich eine zu große Ähnlichkeit erzeugen. Wichtig ist es dann, die entsprechende Domain-Endung auszuwählen. In Deutschland sind .de-Domains der Standard. Internationale Onlinehändler können jedoch mit einer .com-Domain oder mit einzelnen Subdomains sowie entsprechender Länderendung eine bessere Wahl treffen.

Webspace

Ein sehr wichtiger Faktor für die Auswahl eines passenden Hosting-Angebots ist der verfügbare Speicherplatz. Dieser entscheidet darüber, wie viele Daten Sie auf der Homepage und in Ihren E-Mails unterbringen können. Speicherplatz ist derzeit sehr günstig, weshalb die meisten Hosting-Pakete mehr als genug davon zur Verfügung stellen. Trotzdem lohnt sich der Vergleich, gerade wenn Sie es auf ein schnelles Wachstum anlegen. Können Sie bereits absehen, dass Sie besonders große Daten wie Videos in Ihrem Hosting nutzen werden, sollte das bei der Entscheidung für den Speicherplatz berücksichtigt werden.

E-Mail

Eine E-Mail-Adresse bei einem herkömmlichen Anbieter sieht sehr unprofessionell aus und ist gerade für Onlinehändler keine gute Idee. Zu fast allen Hosting-Paketen gehört daher auch das Angebot zur Einrichtung einer eigenen E-Mail-Adresse in Verbindung mit der gewählten Domain. Informieren Sie sich vor der Entscheidung darüber, wie viele E-Mail-Adressen Ihnen zur Verfügung stehen und ob Sie Zusatzfeatures wie Spamfilter oder Autoresponder ergänzen können.

Traffic

Achten Sie bei der Suche nach einem Hosting-Anbieter unbedingt auf die Höhe des erlaubten Datentransfers. Für kleine Websites mit einer geringen Besucherzahl ist dieser Wert natürlich eher zu vernachlässigen. Gerade Onlineshops haben allerdings mit einer nicht geringen Trafficgröße zu rechnen und sollten darauf vorbereitet sein. Auch wenn Sie den Download von größeren Dateien wie Videos oder das Streaming anbieten, muss Ihr Hosting das auch hergeben. Am besten lassen Sie sich von einem kompetenten Hosting-Experten hierzu beraten, da diese häufig besonders gut einschätzen können, wieviel Traffic nötig sein wird.

Server-Geschwindigkeit

Die Servergeschwindigkeit ist heute dank Mobile Commerce wichtiger als je zuvor. Je langsamer ein Onlineshop läuft, desto weniger Kunden wird dieser haben. Gerade Ladezeiten von mehreren Sekunden wirken abschreckend und bewirken, dass ein User die Website schnell verlässt und sich bei der Konkurrent orientiert. Auf keinen Fall sollte Sie die Nutzung mobiler Geräte wie Tablet oder Smartphone vernachlässigen. Eine mobiloptimierte Website ist gerade in der heutigen Zeit, wo User von unterwegs mit Tablet oder Smartphone auf Onlineshops zugreifen, unerlässlich. Der Onlineshop sollte daher so optimiert sein, dass der User ohne Mühe seinen Bestellvorgang starten kann. Für die Suchmaschine ist dies ebenfalls eine relevante Kennzahl. Google liest hier nicht nur das Userverhalten ab, sondern misst die Ladezeit auch selbst. Langsame Seiten werden entsprechend gnadenlos abgestraft. Sie sollten die Servergeschwindigkeit Ihres neuen Hosting-Anbieters daher genau unter die Lupe nehmen.

Server-Verfügbarkeit

Eine gute Server-Verfügbarkeit ist für den Erfolg im Netz entscheidend. Dieser Wert gibt Aufschluss darüber, mit welcher Ausfallrate zu rechnen ist. Ausfälle stellen gerade im eCommerce ein großes Risiko dar. Jede Sekunde, in denen ein Onlineshop nicht am Netz ist, kann den Händler wertvolle Einnahmen kosten. Auch die Reputation leidet darunter, denn ein User wird sich zweimal überlegen, ob er wirklich in einem Shop einkaufen will, der regelmäßig vom Netz geht. Achten Sie bei der Auswahl eines Hosting-Anbieters daher darauf, dass eine möglichst hohe Verfügbarkeit garantiert werden kann.

Software-Systeme

Gute Webhoster erkennen Sie daran, dass neben den üblichen Leistungen auch die Installation von Shopsoftware wie JTL-Shop oder Magento sowie Content Management Software (CMS) wie WordPress oder Typo3 angeboten wird. Das ist besonders für diejenigen Händler wichtig, die kein großes technisches Fachwissen mitbringen und hier die Unterstützung durch einen Experten gebrauchen könnten. Onlinehändler, die sich bereits für verschiedene Systeme entschieden haben, sollten hier zielgerichtet nach entsprechenden Angeboten suchen und die Augen zum Beispiel nach JTL-Shop-Hosting oder WordPress-Hosting offen halten.

Service und Support

Einer der wichtigsten Faktoren für die Auswahl von Hosting ist das Supportangebot. Während hinsichtlich der anderen Aspekte meist keine gravierenden Unterschiede bestehen, unterscheidet sich der Service von Anbieter zu Anbieter drastisch. Schnelle Hilfe kann im Hosting-Notfall über die Existenz eines Onlineshops entscheiden. Fällt ein Server nämlich einmal aus oder technische Schwierigkeiten machen sich bemerkbar, sollten Sie nicht allein dastehen. Stattdessen ist schneller und vor allem kompetenter Service wichtig.

Passgenaues Hosting für JTL-Kunden

Bei wnm® erhalten Sie das ideale Hosting für Ihren JTL-Shop und Ihre JTL-Wawi. Wir sind JTL-Hostingpartner und verfügen als solcher über die notwendige Kompetenz, um Ihnen die gewünschte Unterstützung zukommen zu lassen. Die Ausstattung unserer Webhostingpakete ist optimal auf die Bedürfnisse eines Onlineshops abgestimmt. Gleichzeitig können wir Sie nicht nur beim Hosting unterstützen, sondern als geschulte JTL-Servicepartner zudem den entsprechenden JTL-Support liefern. Sie haben Schwierigkeiten bei der Bedienung einer JTL-Softwarelösung? Sie benötigen eine individuelle Anpassung der Software für Ihren Betrieb? Dabei und bei vielem mehr können wir Sie auf Wunsch gern unterstützen. Während Sie bei vielen anderen eCommerce-Lösungen viele verschiedene Dienstleistungen von verschiedenen Anbietern erhalten, ist uns ein vollständiges Angebot wichtig gewesen. Sie erhalten Hosting, Service und gewählte Zusatzleistungen aus einer Hand und haben dabei einen festen Ansprechpartner, den Sie jederzeit erreichen können. Dank unserer 24-Stunden-Notfallhotline nehmen wir Ihren Anruf auch nachts, am Wochenende oder an Feiertagen entgegen.

Nehmen Sie noch heute den Kontakt zu uns auf und profitieren Sie von unserem hochwertigen JTL-Shop-Hosting. Als JTL-Hosting-Partner können wir Ihnen dabei viele Vorteile zum kleinen Preis bieten. Für Fragen oder zur Vereinbarung eines unverbindlichen Beratungsgesprächs können Sie gern unsere Kontaktmöglichkeiten nutzen. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.