Natürlich gibt es keinen Trick und kein Wundermittel, welches es Ihnen ermöglicht, virale Videos zu erstellen und im Endeffekt entscheiden mehr oder weniger der Zufall und die Zuschauer darüber, welches Video zum Hit wird. Außerdem funktioniert eine gewisse Art von Video oft nur einmalig und Duplikate erreichen selten die Prominenz des Original Videos. Allerdings gibt es ein paar Dinge, auf die Sie achten können, um ein gutes Video zu erstellen. Wenn Sie all diese Aspekte beachten, dann ist die Chance deutlich höher, einen guten Eindruck bei Ihrer Zielgruppe zu machen. Im besten Fall geht Ihr Film viral und erfüllt die Marketing Zwecke, die Sie sich dafür erträumt hatten.

 

Am Beispiel erfolgreicher Werbung

Ein gutes Beispiel für ein erfolgreich viral gegangenes Video ist die Werbung von Netto, genannt Netto-Katzen. Kurz gesagt stellt es Katzen beim Einkauf in einem Miniatur Netto Markt dar. Zu ausgefallener Musik setzt Netto hier also ganz darauf, dass Katzen Videos im Netz traditionell immer ein Erfolg sind. Dazu eine Portion Humor und fertig ist ein Spot, der allen im Gedächtnis bleibt. Allerdings ist es nicht nur die Tatsache, dass es sich um ein Katzenvideo handelt, die zum Erfolg der Kampagne führte. Wir haben folgende Aspekte herausgearbeitet, die Sie bei der Konzeption Ihres Films definitiv  beherzigen sollten.

Qualität

Auch wenn Sie ein Video machen, dessen Look nicht so hochwertig sein  soll, sollten Sie niemals an der Qualität sparen. Die Auflösung ist hier entscheidend und wer im Netz Erfolg haben möchte, sollte hier nicht sparen.

Humor oder Emotion

Die meisten erfolgreichen Videos haben eins gemeinsam: Sie sind entweder sehr lustig oder sprechen uns emotional an. Sehr gute Beispiele für emotionale Videos, sind die Weihnachtsspots von Edeka (#heimkommen) oder dem englischen Kaufhaus John Lewis (#manonthemoon).

Länge

Ein gutes Video sollte weder zu kurz, noch zu lang sein. Als Faustregel gilt hier: So lang wie nötig, aber so kurz wie möglich. Sie sollten aber auf keinen Fall den Inhalt vernachlässigen, nur um ein möglichst kurzes Video zu erzeugen.

Musik

Musik in Webvideos ist von großer Bedeutung. Das haben wir schon am Beispiel der Netto-Katzen gesehen. Die Vodafon Werbung ist seit Jahren ein gutes Beispiel dafür, dass Musik nicht nur ein Video besser macht, sondern das Video auch den Musiker bekannter machen und den Erfolg des Liedes steigern kann.

Zielgruppengerecht

Dieser letzte Punkt ist wahrscheinlich der wichtigste von allen. Wenn Sie ein Video entwickeln und Ihre Idee umsetzen wollen, sollte Ihr Ziel nicht der bloße Erfolg sein. Ihre Aufmerksamkeit sollte der Zielgruppe gelten. Wer soll Ihr Video sehen. Die jüngere Generation? Die Älteren? Welche Interessen hat der von Ihnen gewählte Personenkreis? Wer seine Zielgruppe kennt, kann bessere Videos produzieren.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema virale Videos haben oder Unterstützung bei der Konzeption oder der Zielgruppenanalyse benötigen, nutzen Sie einfach unsere Kontaktmöglichkeiten. Wir freuen uns, Ihnen weiterzuhelfen.

Beratung gewünscht?

Rufen Sie uns unter
05371 968 9979
an oder nutzen Sie die folgenden Möglichkeiten: