Aufgepasst! Mit diesem Beitrag möchten wir Sie über ein exklusives Amazon-Angebot informieren, das nur noch bis zum 26. März 2019 gültig ist.

Beim Einkauf im Onlineshop werden die Zahlungsvarianten mit jedem Jahr umfangreicher. Auch Amazon hat nun mit Amazon Pay eine neue Zahlungsmethode am Start, die wir Ihnen passend zum limitierten Angebot vorstellen möchten. Das Angebot gilt für alle Neukunden von Amazon Pay.

Onlineriese Amazon

Kaum eine Webseite lädt so sehr zum Einkauf ein wie Amazon. Entscheidend ist dafür aber nicht nur die große Auswahl an Produkten, sondern auch der kurze und zielführende Check-out-Prozess. Nicht immer bietet Amazon selbst für seine Einkäufer den besten Deal. Doch auch wenn andere Anbieter einen besseren Preis vorlegen, erhält Amazon aus Kundensicht oft den Vorzug. Einer der Hauptgründe dafür liegt im von Amazon gebotenen Komfort. Amazon-Kunden sind den Einkauf auf der Plattform gewohnt. Sie schätzen die hohe Nutzerfreundlichkeit sowie den gradlinigen und zielführenden Kaufprozess. Schon nach einmaliger Eingabe ihrer relevanten Daten können sie bei zukünftigen Einkäufen direkt darauf zugreifen. Sie müssen dafür nicht jedes Mal erneut Ihre Rechnungsadresse hinzufügen oder ihre Bankdaten heraussuchen. Stattdessen sichert Amazon die benötigten Daten, wodurch sie den Kaufprozess deutlich schneller abschließen können.

Komfortabler Amazon-Check-out für jeden Onlineshop

Amazon stellt durch sein neues Angebot Amazon Pay den komfortablen Amazon-Check-out nun auch externen Händlern und Onlineshops zur Verfügung. Die Anbindung ist dabei denkbar einfach und funktioniert ähnlich wie PayPal. Als Händler registrieren Sie sich dafür einfach bei Amazon Pay und erhalten dafür die notwendigen Daten und Informationen, um die Zahlfunktion einzubinden. Amazon Pay kann innerhalb von nur wenigen Schritten zum Check-out hinzugefügt werden, egal ob Sie einen Shopify-Shop, einen JTL-Shop, einen PrestaShop oder ein anderes Shop-System verwenden. Sie wählen bei der Einrichtung ganz einfach Ihre E-Commerce-Plattform aus und Amazon versorgt Sie mit der passenden Lösung, die als kostenloses Plug-in zügig eingerichtet ist. Auf Sie als Händler kommen durch die Verwendung von Amazon Pay nur geringe Kosten zu. Eine Gebührenübersicht für Transaktionen innerhalb Deutschlands, des europäischen Wirtschaftsraumes oder weltweit können Sie direkt bei Amazon einsehen.

Melden Sie sich jetzt an und nutzen Sie Amazon Pay als neue Zahlungsmethode!*

Wenn Sie bis zum 26. März mit Amazon Pay live gehen, zahlen Sie exklusiv im 2. Quartal keine Gebühren.

Vorteile von Amazon Pay

Amazon Pay bietet für teilnehmende Händler viele Vorteile. Grundsätzlich gilt, dass jede zusätzliche Zahlungsmethode sich positiv auf die Verkaufszahlen auswirkt. Das gilt auch für noch relativ selten verwendete Zahlarten wie Amazon Pay. Während dabei zum Beispiel die Kreditkartenzahlung, die Rechnungszahlung und Sofort-Überweisung quasi unverzichtbar sind, ergänzen andere Methoden wie PayPal und Amazon Pay vor allem zusätzlichen Komfort für den Endkunden.

Erhöhte Nutzerfreundlichkeit

Amazon Pay liefert eine hohe Nutzerfreundlichkeit für den Endkunden. Als Händler reduzieren Sie dabei den Aufwand einer Bestellung erheblich. Während normalerweise eine neue Registrierung sowie die Eingabe von Rechnungsdaten vonnöten gewesen wäre, werden diese nun ganz einfach von Amazon Pay an den Onlineshop übertragen. Der Kunde findet die Formulare ganz einfach vorausgefüllt und spart Zeit. Das Einzige, was vom Kunden erforderlich ist, ist die Bestätigung der Onlinezahlung, bevor er die Bestellung abschließen kann. Abgerechnet wird ganz leicht über das genutzte Amazon-Konto.

Hohe Sicherheit

Amazon bietet für das Zahlungssystem Amazon Pay ein hohes Level an Sicherheit. Es wird für die Anmeldung der sichere Amazon-Login zur Identifikation genutzt. Der Kunde benötigt die für Amazon genutzte E-Mail-Adresse sowie das Passwort. Der gewohnte Login-Vorgang, den Kunden mit einem Amazon-Einkauf in Verbindung zu bringen, sorgt für ein zusätzliches Gefühl von Sicherheit.

Steigerung der Conversions

Warenkaufabbrüche sind Ihnen ein Ärgernis? In vielen Fällen sorgt ein langer Check-out-Prozess dafür, dass Kunden kurz vor Abschluss ihres Kaufes doch zu frustriert sind und die Webseite wieder verlassen. Sie können an der Steigerung Ihrer Conversions arbeiten, indem Sie zum Beispiel die Dauer des Check-outs reduzieren. Auch Amazon Pay kann Ihnen dabei behilflich sein. Der schnelle und komfortable Login verringert Warenkorbabbrüche spürbar und kann Ihre Konversionrate erhöhen.

Bekannter Name

Nutzen Sie Amazon Pay, profitieren Sie dabei auch von dem bekannten Namen sowie dem Logo von Amazon. Amazon ist eine der erfolgreichsten Verkaufsplattformen im Netz. Ihren Kunden können Sie dadurch ein bekanntes Kauferlebnis bescheren. Weltweit verfügt Amazon über mehr als 300 Millionen Kunden mit einem Login, der für Amazon Pay genutzt werden könnte. Hängen Sie sich an den Erfolg von Amazon an und nutzen Sie das Zahlungsmodell, das Ihren Kunden längst ein Begriff ist.

Kanalübergreifendes Shopping

Der digitale Handel befindet sich in einem stetigen Wandel. Während Einkäufe vor zehn Jahren fast ausschließlich via Desktop-PC getätigt wurden, werden heute 50 % oder mehr mobile Bestellungen durchgeführt. Die digitale Revolution ist damit aber noch lange nicht am Ende. Sprachassistenten finden ihren Weg in immer mehr Privathaushalte. Amazon legt da mit dem eigenen Produkt Alexa vor. Kunden können mit Alexa zum Beispiel Empfehlungen einholen, Benachrichtigungen über den Bestellstatus erhalten oder den Kundenservice kontaktieren. Sie profitieren von der Integration der wegweisenden Technik.

Internationale Kunden

Es ist nicht leicht, seinen Kundenstamm zu erweitern und dabei auch international zu verkaufen. Amazon Pay unterstützt Ihre Expansionsvorhaben. Die integrierte Fremdwährungsfunktion macht es Ihnen leichter, auch außerhalb Deutschlands zu verkaufen und neue Märkte anzusprechen. Haben Sie sich also entschieden, in Zukunft auch in die USA, nach England, Frankreich oder ein anderes Land zu verkaufen, werden Sie dabei von Amazon Pay hervorragend unterstützt.

Großer Kundenstamm

Amazon verfügt weltweit über mehr als 300 Millionen Kunden, die über einen aktiven Amazon-Account verfügen. Richten Sie sich Amazon Pay als Zahlungsmethode auf Ihrer Webseite ein, zählen diese auch bei Ihnen zu potenziellen Kunden, denn Sie könnten von nun an mühelos via Amazon auf Ihrer Webseite eine Bestellung durchführen.

Amazon Pay vs. PayPal

Sowohl bei PayPal als auch bei Amazon Payments handelt es sich um Zahlungsoptionen für Onlineshops. Ersteres ist bislang noch häufiger verbreitet und findet sich inzwischen auf fast jedem Shop. Aber auch der Bezahldienst von Amazon legt gut nach und gewinnt immer weiter an Beliebtheit. PayPal verfügt im Vergleich über einen etwas besseren Käuferschutz, da dieser bei Amazon Pay auf einen maximalen Wert von 2.500 € beschränkt ist. Im Endeffekt besteht aber dennoch eine höhere Sicherheit als beispielsweise bei der Rechnungszahlung, Vorkasse oder Nachnahme, bei denen der Käuferschutz zumindest über den gesetzlichen Rahmen entfällt. Viele Käufer ziehen in der Praxis Amazon Pay dem Angebot von PayPal vor. Gerade bei der Generation 30+ ist ein solches Verhalten zu beobachten. Während PayPal eine Registrierung und Einrichtung erfordert, kann Amazon Payments von allen verwendet werden, die bereits über einen Amazon-Account verfügen. Durch die flächendeckende Verbreitung von Amazon ist so schon eine große Anzahl von Personen mit der Option für Amazon Pay ausgestattet. Eine weitere Registrierung ist in den meisten Fällen nicht mehr nötig. Einzig das Amazon-Passwort sowie die zugehörige E-Mail-Adresse reichen aus, um die Zahlung abzuschließen. Amazon teilt dafür die notwendigen Rechnungsdaten mit dem Onlineshop unter Einhaltung des aktuellen Datenschutzgesetzes. In vielen Fällen entsteht so ein hoher Komfort für den Endkunden, der nicht erst noch Minuten mit dem Ausfüllen von Formularen verbringt. Als Onlinehändler sollte Ihnen viel daran gelegen sein, einen möglichst schnellen und reibungslosen Kaufvorgang zu ermöglichen. Amazon Pay kann Ihnen dafür wertvolle Unterstützung liefern.

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen rund um Amazon Pay mit diesem Artikel klären konnten. Haben wir Ihr Interesse geweckt, nutzen Sie gern folgenden Link für die Anmeldung.

Jetzt bei Amazon Pay anmelden*

*Es handelt sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Für Sie entstehen bei der Anmeldung keine höheren Kosten, während wnm® von Amazon eine Provision erhält.

 

Bei Fragen oder Unklarheiten nutzen Sie einfach unser Kontaktformlar oder rufen Sie uns zu unseren Geschäftszeiten an.

Beratung gewünscht?

Rufen Sie uns unter
05371 968 9979
an oder nutzen Sie die folgenden Möglichkeiten: