Soforthilfe

Inhalt dieses Beitrags

Jetzt Soforthilfe für Einzelhändler – Schnell online verkaufen

Der Ladenverkauf wurde aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus zu großen Teilen eingestellt. Geschäfte, die zur Bewältigung des Alltags zwingend nötig sind, haben weiterhin unter strengen Vorgaben geöffnet und dürfen verkaufen. Für viele Branchen bedeutet das nun aber große Probleme. Einkaufsgassen in deutschen Innenstädten sind wie ausgestorben und für viele kleinere und familiengeführte Betriebe kann das bereits das Aus bedeuten. Auch wenn hier die Ernsthaftigkeit des Virus deutlich sichtbar wird, müssen schnell funktionale Lösungen gefunden werden. Neue Vertriebskanäle sind dabei von großer Wichtigkeit. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie als stationärer Händler sofort Ihre Waren online im eigenen Onlineshop verkaufen können.

Für direkte Soforthilfe, kontaktieren Sie uns jetzt und vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen Beratungstermin.

Multi-Channel-Verkauf noch lange keine Realität

COVID-19 zwingt gerade viele Betriebe zur Digitalisierung. Die Realität ist, dass kaum ein stationärer Händler auf einen solchen Ausfall vorbereitet gewesen ist. Ein Großteil aller stationären Händler betreibt noch keinen Onlineshop und verfügt nun nicht über alternative Einnahmequellen. Die Pandemie zeigt uns mehr denn je ganz deutlich, wie wichtig es gerade in der heutigen Zeit ist, als Händler mehrere Verkaufskanäle zu bedienen und einen eigenen Onlineshop aufzubauen. Wer sich nur auf einen Verkaufsweg verlässt, macht sich stark abhängig. Was man sich vor ein paar Wochen noch nicht vorstellen konnte, zeigen heute Verkaufsstopps, Lieferschwierigkeiten und Ladenschließungen. Ein Ende ist noch lange nicht absehbar. Wer sich als stationärer Händler noch immer vor den digitalen Verkaufsmöglichkeiten sträubt, der hat wahrscheinlich die vielen Vorteile noch nicht erkannt.

Der digitale Handel boomt – Aufbau des eigenen Onlineshop

Schon bevor der Coronavirus auch hierzulande ausgebrochen ist, befand sich der Onlinehandel in einem nie dagewesenen Boom. Für viele Menschen hat Onlineshopping den Einkaufsbummel in Deutschlands Innenstädten teilweise oder sogar komplett abgelöst. Jetzt zeigt sich umso mehr ein stabiler Onlinehandel. Auch wenn einige Produkte derzeit nur mit einer längeren Lieferzeit ausgeliefert werden können, reißt die Nachfrage nicht ab. Vielmehr nutzen Kunden diese Möglichkeit des Onlineshoppings um das Ansteckungsrisiko zu minimieren.

Der Onlinehandel bietet die Möglichkeit der kontaktlosen Zahlung und Lieferung. Die Auswahl ist größer als in jedem Einkaufszentrum und der Konsument hat mehr Optionen zum Vergleich von Produkteigenschaften. Natürlich kann das den stationären Handel nicht komplett ersetzen und soll es auch nicht.  Viele Menschen ziehen es noch immer vor, Waren vor Kauf im Laden zu begutachten oder schätzen die soziale Komponente eines Einkaufsbummels. Während dieser Kontaktsperre bleibt für viele Branchen der Onlinehandel jedoch die einzige Möglichkeit, um weiter zu verkaufen. Denn wer zweigleisig fährt, hat deutlich mehr Potenzial.

Wenn Onlineshopping zur Alternative wird

Gerade Händler, die bereits seit vielen Jahren ein eigenes Geschäft betreiben, stehen dem digitalen Handel noch immer sehr kritisch gegenüber. Es findet dabei kein direkter Kontakt zum Kunden statt. Was im Ladengeschäft durch zusätzlichen Service geboten wurde, entfällt nun. Gleichzeitig ist der Konkurrenzdruck online um ein vielfaches höher. Onlineshopping muss jedoch nicht unpersönlich sein. Geben Sie Ihrem Shopdesign eine persönliche Note, sprechen Sie Ihre Kunden persönlich an und behalten Sie all die Eigenschaften, die Ihre Stammkunden an Ihrem Ladengeschäft so sehr gemocht haben. Sie werden sehen, dass Sie schon bald einen beliebten Onlineshop aufbauen können, der Ihnen auch während der Schließung Ihres Lokals weiter den Verkauf ermöglicht.

Diese Gründe sprechen für einen Onlineshop

  • Größere Reichweite
  • Kundenstamm erweitern
  • Zusätzliche Einnahmequelle
  • Mehr Sicherheit
  • Mehr Kommunikationswege
  • u.v.m.

Der größte Pluspunkt für den Onlinehandel ist derzeit natürlich die Schließung vieler Ladengeschäfte. Aber auch nach Corona werden Sie von einem Onlineshop weiterhin profitieren können. Indem Sie Ihre Waren auch digital anbieten, erreichen Sie damit nicht mehr nur die nähere Umgebung, sondern können deutschlandweit oder sogar international verkaufen. Viele Händler werden feststellen können, dass sie mit ihren Produkten eine echte Nische bedienen und so besser von Interessenten gefunden werden können. Digitalisierung ist zwar für viele noch immer Neuland, aber das Internet ist gekommen, um zu bleiben. Die meisten Menschen haben es täglich in Gebrauch und viele Aktionen sind bereits komplett digitalisiert. Neue Technologien bringen diese Entwicklung immer weiter voran, sodass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, ebenfalls den Sprung zu wagen.

Schnellstart ins Onlinebusiness mit eigenem Onlineshop

Der große Vorteil für stationäre Händler ist es, dass sie nicht erst bei null anfangen müssen. Durch das eigene Geschäft ist der halbe Weg bereits geschafft und die Gründung eines Onlineshops kein großer Aufwand mehr. Es gibt bereits ein Gewerbe, Lager und Waren sind vorhanden und häufig besteht auch schon Kontakt zu Lieferanten und es wurde ein großer Kundenstamm aufgebaut. Die Basis für einen Onlineshop ist damit längst vorhanden. Gerade Händler ohne IT-Kenntnisse scheuen den Umstieg trotzdem. Wir möchten Ihnen daher gern unsere Hilfe anbieten. Während der Krise bieten wir Interessenten besonders günstige Konditionen, um so vielen Händlern wie möglich den Weg in den Onlinehandel ermöglichen zu können.

Kontaktieren Sie uns jetzt und wir besprechen Ihre individuellen Möglichkeiten. Derzeit findet außerdem unsere Hilfsaktion für den stationären Handel statt. Alle Händler, die derzeit unter den Schließungen ihres Geschäfts leiden und kurzfristig online verkaufen müssen, werden von uns kostenlos auf unserer Seite verlinkt. Das gibt Ihnen nicht nur einen kleinen Rankingboost, sondern soll auch dafür sorgen, dass lokale Händler eine Plattform erhalten, über die Sie gefunden und unterstützt werden können.

Onlinehandel vs. Stationärer Handel – Kooperation statt Konkurrenz

In Krisenzeiten ist Zusammenhalt gefragt. Wir rufen daher auch alle Onlinehändler, die derzeit von einem hohen Auftragsvolumen profitieren und wirtschaftlich nicht betroffen sind, dazu auf, Unterstützung zu leisten, wenn dafür die Möglichkeit besteht. Treten Sie in Kontakt mit betroffenen Händlern und tauschen Sie Tipps aus oder nutzen Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Plattformen, um Kunden darauf aufmerksam zu machen, wie sie den lokalen Handel weiterhin unterstützen können. Nur auf diese Weise kann langfristig die Wirtschaft erhalten werden und wir können die Krise gemeinsam meistern.

Langfristig wird kaum ein Händler am Onlinehandel vorbeikommen. Die Coronakrise zwingt nun vielen Händlern eine vorzeitige Digitalisierung auf, um auch weiterhin bestehen zu können. Nutzen Sie diese Chance. Wir unterstützen Sie gern. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch oder senden Sie uns eine Anfrage. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Jetzt unverbindlich beraten lassen